• Aktuelle Events

    Netzwerktreffen von

    Geflüchteten-Initiativen

    Interkulturelle Begegnung zwischen Fluchterfahrung und Asylbürokratie - die alltäglichen Reibungsfelder in der Arbeit mit Geflüchteten

     

    26. + 27. Mai 2018

    Samstag 12-19h

    Sonntag 10-16h

     

    Zwei Tage praktischer Erfahrungsaustausch und Reflexion zwischen Menschen aus der Flüchtlingsarbeit. Wir möchten in diesem Netzwerktreffen unsere Erfahrungen mit anderen Initiativen teilen und uns gleichzeitig als Lernende von euren Erfahrungen inspirieren lassen. Gemeinsam möchten wir die Themen bewegen, die uns als Gruppe in der praktischen Arbeit mit Geflüchteten beschäftigen.

     

    Das sind Fragen wie:

    - Wie begegnen sich Geflüchtete und in Deutschland sozialisierte Menschen wirklich auf Augenhöhe?

    - Wieviel kann mensch eigentlich „helfen“ und auf welche Herausforderungen stoßen wir in der Unterstützungsarbeit für Geflüchtete?

    - Was sind sinnvolle Rahmen für Empowerment?

    - Welchen Einfluss auf interkulturelle Begegnung haben Fluchterfahrung und traumatische Erlebnisse?

    - …

     

    Wir halten einen Raum für das Wochenende und möchten darin eine Ko-Kreation aus den Themen, die die Teilnehmenden mitbringen, entstehen lassen. Inhaltlich sollen die oben genannten Fragen ein thematischer Ausgangspunkt sein zu dem hinzugefügt und auf den aufgebaut wird.

     

    Eingeladen sind alle Menschen, die - in welchem Kontext auch immer - mit Geflüchteten in Kontakt sind oder von innerhalb der Geflüchteten-Community eine leitende, moderierende oder unterstützende Rolle für andere Geflüchtete übernehmen. Also z.B.:

    - Sozialarbeiter*innen, Heimleiter*innen, Sprachlehrer*innen

    - Mitwirkende in Initiativen und Projekten

    - Geflüchtete, die innerhalb der Geflüchteten-Community eine moderierende Rolle einnehmen

    - Pat*innen

    - Menschen, die in anderen Kontexten (z.B. ihrer Arbeit) Kontakt mit Geflüchteten haben

     

    26.+27.5.2018 im Trollberg, Brücker Landstr. 1, 14806 Bad Belzig

     

    26.5.2018: 12-19h + kleines Abendprogramm

    27.5.2018: 10-16h

     

    Kostenfreie Unterkunft im Hotel für eine Nacht ist möglich. Bitte bei der Anmeldung angeben ob du das möchtest!

    Für Verpflegung ist gesorgt - es wird vor Ort gekocht, unser Koch freut sich auch über Unterstützung von uns.

     

    Umkostenbeitrag je nach Möglichkeit.

    Zur Orientierung: 5-35 Euro

     

    Für Fragen, Anmeldung und weiteren Kontakt:

    Ami Schütte peoplemeetpeople@web.de

    www.peoplemeetpeople.de Tel: 01575 - 4820174

    Anmeldung bis spätestens 13.5.

     

    2. Interkulturelles Kunstsymposium

    19. Mai 2018 - 18:30 Uhr: Vernissage (Alte Schule Wiesenburg)
    19. Mai 2018 - 20 Uhr: Konzert (Mal‘s Scheune Wiesenburg)
    Eintritt frei

     

    Zum zweiten Mal trifft sich eine Gruppe aus Geflüchteten und Deutschen aus den Sparten Malerei, Musik und Tanz, um sich eine Woche lang von den gegenseitigen Kulturen und Kunstrichtungen inspirieren zu lassen. Auch dieses Mal wird es zum Abschluss der Woche eine Vernissage und ein Konzert geben.

     

    Alte Schule Wiesenburg:

    Hermann-Boßdorfstraße 14, 14827 Wiesenburg

     

    Mal's Scheune:

    Zum Winkelteich 4, 14827 Wiesenburg

     

    www.bazar-andalus.de

    www.la-convivencia.de

     

  • VERGANGENE Events

    Oster-Fest 2018

    Donnerstag, 29. März 2018 ab 16:30

    TRollberg, Bad Belzig (Brücker Landstraße 1A​)

     

    Auch dieses Jahr möchten wir wieder mit euch Ostern und den Frühling feiern! Musik, Essen, Spiel & Spaß warten auf euch und eure Familien!

     

     

     

     

    People United Party!

    Donnerstag, 30. November 2017 ab 16:30

    Trollberg, Bad Belzig (Brücker Landstraße 1A​)

     

    Zwei Jahre gibt es nun schon unsere Begegnungstreffen. Vor unserer Winterpause möchten wir gemeinsam mit euch den Abschluss des Jahres feiern! Wir freuen uns auf gutes Essen, improvisierte Musik und feierlichen Tanz!

     

     

     

     

    Live: Bazar Andalus

     

    Samstag, 18. November 2017 um 20:00

    ZEGG, Rosa-Luxemburg-Straße 89, San Diego Cafe

    Eintritt gegen Spende

     

    Ist eine gegenseitige Bereicherung von Orient und Okzident möglich?

    Gibt es eine Resonanz im gemeinsamen universellen Menschsein? Wie können wir zusammenleben?

     

    Bazar andalus gibt auf die Frage des Zusammenlebens eine musikalische und poetische Antwort, die auf einem intensiven menschlichen und künstlerischen Prozess der Annäherung und Auseinandersetzung beruht.

     

    Dieses Konzert möchte Euch insbesondere unseren kurdisch-persischen Sänger, Dichter und Musiker Esmail Saedi vorstellen. Seine Kunst und seine Person hat uns in den letzten Monaten sehr bereichert. Alle Einnahmen gehen in die Unterstützung von Esmail für den Aufbau seiner Existenz.

     

    www.bazar-andalus.de

     

     

    Serbien: Eine etwas andere Flüchtlingskrise - Vortrag und Dialog

    22. Oktober 2017 / 17:30 - 20:00 Uhr

    Ort: Infocafe "Der Winkel", Bad Belzig

     

    Eindrücke einer ein bisschen anderen Flüchtlingskrise in Serbien. Magdalena Hartung stellt Ihre Erlebnisse in den Notunterkünften Serbiens und Griechenlands dar und möchte damit auch weitere Eindrücke in die Höhen und Tiefen der Freiwilligenarbeit offenbaren. Sie verbrachte 5 Monate in einer neu gegründeten Organisation und möchte von Ereignissen in der Krise berichten, von denen man hier eher weniger hört.

     

     

    Interkulturelles Kunstsymposium - Ausstellungseröffnung + Konzert

     

    2. September 2017 18:30 Uhr: Alte Schule Wiesenburg
    ab 20 Uhr: Mal‘s Scheune Wiesenburg
    Eintritt frei

    10 KünstlerInnen, Geflüchtete und Deutsche aus den Sparten Malerei, Musik und Text haben sich eine Woche lang vom interkulturellen und interdisziplinären Raum inspirieren lassen und zeigen zum Abschluss die Früchte dieser Begegnungen.

    Der Abschlussabend beginnt mit der Ausstellungseröffnung der Maler in der Alten Schule Wiesenburg, wo auch die Künstler selbst zu Wort kommen. Zum Konzert der Musiker und Texter gehen wir hinüber in Mal‘s Scheune und lassen den Abend mit einem Raum für Austausch mit den Künstlern ausklingen.

    Die Ausstellung ist mit Voranmeldung bis Mitte Oktober in der Alten Schule Wiesenburg zu besichtigen. Tel: 033849-164455

    Mehr Infos zum Künstlersymposium hier.

     

     

    "ALLES GUT" - Filmvorführung und Diskussion

     

    22.7.2017, 14-17 Uhr, AWO, Bad Belzig

    Am Beispiel zweier Flüchtlingskinder und ihrer Familien erzählt ALLES GUT von den kleinen und den großen Hürden, die vor Geflüchteten liegen, wenn sie in Deutschland leben möchten. Der Film nähert sich den entscheidenden Konflikten, die es zu lösen gilt, damit Integration funktionieren kann.

    Gemeinsam schauen wir den Dokumentarfilm ALLES GUT und betrachten unsere eigene Situation. Auf welche Probleme stoßen die Flüchtlingskinder in Bad Belzig und Umgebung? Was läuft gut und wo können wir mehr tun?

     

     

    Ausstellung Convivencia - Interkulturelle Begegnung in der Kunst

     

    13.5. 2017 Ausstellungseröffnung in derMarienkirche, Bad Belzig

    Vernissage ab 16 Uhr, Konzert Bazar andalus ab 17h

     

    23.6.2017 Ausstellungseröffnung in der Lutherkirche, Berlin

    Ausstellung im Rahmen von 48h Neukölln

     

    Alle Informationen finden Sie hier.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Ausstellung "Flucht" mit Beate Simon und Imad Alfil

     

    Die Künstler Beate Simon und Imad Alfil gestalten derzeit in der Bad Belziger Marienkirche die syrisch-deutsche Ausstellung „Flucht“. Die Exposition zeigt jeweils zehn Bilder der beiden, die sich auf unterschiedliche Art und Weise mit dem Thema auseinandergesetzt haben... Einen Artikel zur Ausstellung finden Sie HIER.

     

    www.be-art.net

    www.imad-alfil.de

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Petition zur schnelleren und transparenten Familienzusammenführung

    -Ich vermisse meine Familie-

    Nach einer 10tägigen Mahnwache und Demonstration vor dem Auswärtigen Amt in Berlin hier die Möglichkeit, unsere Petition zu unterzeichnen. Wir bitten alle Menschen, die die Sorgen und die Sehnsucht der geflüchteten Väter und Mütter nach ihren syrischen Familien mit uns teilen, uns zu unterstützen!

     

    UNTERZEICHNET HIER!

    Anfang August hat eine Gruppe syrischer Väter eine 10tägige Mahnwache vor dem Auswärtigen Amt abgehalten, zu der viele Menschen und die Presse kamen. Das Auswärtige Amt reagierte auch nach mehreren Aufrufen und Kontaktaufnahmen nicht. Hintergrundinfos zur Mahnwache gibt es hier.

     

    Die Geschichte eines Vaters

    Jalal Al Mukdad war der Initiator der Mahnwache. Die Sorge um seine Kinder ließ ihn nicht länger tatenlos bleiben. Hier seine persönliche Geschichte.

     

    Reportage über Familienzusammenführung

    ...vom ZDF.